Die Auren gehen immer weg

Liebe Roswitha,

 

in Deinem Buch schreibst Du über sehr viele sehr interessante Äußerungen von J., Deiner Liebe.
Ich möchte hier auf eine eingehen. J. meinte zu Dir, dass er sieht, dass die Auren der Leute immer weggehen und Du fragtest ihn, warum diese weg gehen. Doch er gab Dir darauf keine Antwort. Du versuchst es Dir zu erklären, doch Du hast es noch nicht selbst gesehen und damit konntest Du auch die Antwort aus Deinem Inneren dazu nicht fühlen.
Du vermutetest, dass es vielleicht an mangelnder Erdung liegt und sahst es offensichtlich nicht als gut und positiv, was da passiert.
Diese Energiewanderungen haben ersteinmal nichts mit guter und schlechter Erdung zu tun. Demente Menschen haben meist eine ausgesprochen schlechte Erdung bzw. garkeine mehr, deshalb läuft alles einfach ab, ohne dass sie selbst damit umgehen können.
Ich sehe das auch sehr oft bei Menschen und habe es selbst bei mir des Öfteren erlebt.
Ich habe gleichzeitig, wenn ich es gesehen habe, auch immer gleich gewusst, warum das so ist.
Es ist dann  mit einer bewussten Einsicht verbunden.
Es sind nicht die Auren, die da weg gehen, sondern es geht eher etwas aus der Aura weg. Die Aura wächst sofort wieder nach. Es ist kein Verlust.
Es wird in dieser, ich will es mal Energiewolke nennen, weil ich es immer so sehe, etwas transportiert bzw. übertragen. So helfen die Seelen sich gegenseitig in ihrer Entwicklung bzw. transportieren Energien, die irgendwohin sollen, etweder zur Transformation, weil derjenige die Kraft dazu hat oder es geht einfach um eine Erweiterung der Seelen oder wir sind einfach nur Transportmittel. Es gibt da ganz viele verschiedene Gründe. Doch alles dient der Evolution, der Bewusstseinsentwicklung der Seelen mit all ihren Auswirkungen.
Ich saß z.B. mal bei einem Familientreffen an einem Tisch im Freien. Es war alles angenehm. Es fanden lockere Unterhaltungen statt. Ich fühlte mich in dem Moment eher in der schauenden Position. Plötzlich sah ich, dass von jemanden, der mir schräg gegenüber am Tisch saß, sich so eine Wolke löste und auf mich zukam. Ich sah und spürte, wie diese Wolke über den Tisch kam und in mich eindrang. Ich hätte, selbst wenn ich wollte, dagegen nichts machen können. Die Wolke wollte von mir aufgenommen werden. Ich spüre auch sofort, dass das eine Bedeutung hat, doch in dem Moment wusste ich nicht genau, was. Ich habe mich damit auch nicht weiter beschäftigt. Doch drei Tage später, als ich ein bestimmtes Gebäude aufsuchte und ich allein durch das Haus ging, spürte ich plötzlich, dass ich mich hinsetzen muss in einen meditativen Zustand. Gleich daraufhin, sah ich, was ich unfassbar fand, wie genau diese vor drei Tage aufgenommene Wolke aus meiner Aura herausging. Sie schwebte durch den Raum, dehnte sich aus und schien mit dem ganzen Gebäude zu verschmelzen.
Mir war in dem Moment klar, dass diese Energie, die von dieser Person hier einfloss, wichtig war, damit das Haus energetisch bzw. die Bestimmung des Hauses von dieser Person, bzw. Energie unterstützt werden kann.
Ein weiteres Beispiel. Ich sah zwei Personen, ungefähr im Abstand von 15 Metern. Plötzlich löste sich so eine dichte Wolke aus der einen Person und steuerte auf die andere zu und in diese hinein. Die Personen selbst haben das nicht bemerkt und nicht gesehen. Das wusste ich. Ich wusste sofort, welche Aufgabe damit für die Person verbunden war, die diese Wolke aufnahm. Diese Energien, die diese Person erhalten hat, wird sie bei ihrem Weg unterstützen, weil sie ähnliche Aufgaben hat bzw. haben wird. Für die andere Person kommt es gleichfalls zugute, da die eigene Energie damit verstärkt wird. Es basiert immer auf Resonanz und die Seelen sind offen füreinander, unabhängig davon, ob sie im irdischen Leben zusammen sind oder nicht.
Manchmal ist es auch so, dass bevor ein Mensch stirbt, viele Monate zuvor bereits, massenhaft Energien übertragen werden, die helfen werden, z.B. etwas fortzuführen, was die Person vielleicht begonnen hat.
Liebe Roswitha, auch bei Dir sehe ich immer wieder, wie Du Energiemassen von J. empfängst. Er ist dement, doch auf seine Art, lebt er durch Dich ganz „normal“ weiter und erfüllt viele Aufgaben.
Nicht zuletzt ist das bei euch sehr stark, da ihr euch ja auch auf der physischen Ebene liebt. Du stehst zu der Liebe und Du weißt um seine. Das ist nochmals eine riesengroße Kraft, die ihr als Einheit bildet und damit die gesamte Schwingung der euch umgebenden Menschen beeinflusst. Ihr helft durch eure große, euch verbindende Liebe, das Bewusstsein der Bewohner dort positiv zu beeinflussen, dass auch sie in eine größere Harmonie geraten.
Bei Paaren, die sich bedingungslos lieben, finden ständig Energie- bzw. Seelenverschmelzungen statt.
Sie sind einfach total offen füreinander. Doch wie gesagt, das setzt eine Seelenliebe voraus. Ist die nicht vorhanden, kann gerade durch die Nähe ausgesprochen viel Stress entstehen und Harmonie tritt nicht ein, denn die Seelen signalisieren dadurch auch, dass sie etwas anderes wollen.
Liebe Roswitha, da Du ja sehr feinsinnig bist, denke ich, dass auch Du in der Lage bist, solche Energiewanderungen zu sehen. Doch es setzt immer alles innere Ruhe voraus und auch ein losgelöst sein von Gedanken.
J. ist eine feine und sehr empfängliche Seele. Das verleiht ihm die Fähigkeit, hohe Energien zu empfangen und da Du ebenfalls dazu in der Lage bist, seid ihr eben auch auf dieser Schwingungsebene, wo kein Ego bestimmt, wen man zu lieben hat und wen nicht. Ihr seid nicht auf der Ebene, wo ihr euch fragt, was macht Sinn und was nicht. Ihr habt keine Erwartungen in die Zukunft. Ihr habt immer nur diesen einzigen Augenblick. In diesem bist Du so gegenwärtig und präsent, dass keine Angst an eine Zukunft aufkommt, dass diese Liebe einmal sterben könnte.
Alles kann sterben, doch nicht die Liebe, die wir verwirklicht haben.
Durch Dich habe ich sehr viel über Demenz nachgedacht und ich glaube, da wird ganz viel einfach falsch gemacht im Umgang mit diesen Menschen aus Unwissenheit, weil sich die Forschungen zu stark auf der materiellen Ebene bewegen, wie übrigens bei allen krankhaften Erscheinungen.
J.
kann Dir vieles nicht direkt sagen, doch durch seine Energien, sagt er Dir mehr, als es der Verstand jemals zustande bringen könnte und nicht nur das. Ihr wirkt als Einheit, die Du ja auch immer fühlst, wie auch Deine große Liebe für ihn mit der Du ihn nährst, dass Sein Herz voller Freude ist und für ihn sogar die schönste Zeit seines Lebens jetzt ist, wie er Dir mal antwortete, nachdem Du die Bewohner alle gefragt hast, wann denn ihre schönste Zeit ihres Lebens war. J. war der einzigste der antwortete "Jetzt".


Von Herzen das beste für euch
Malina

 


Alles ist jetzt

 

Wer mehr will
Als den Augenblick,
Erfährt kein Glück.

 

Willst das Glück,
Dann sei
Der Augenblick.

 

Was du in der Vergangenheit
Als versäumt du fühlst,
Bringt keine Zukunft dir zurück.

 

                                                                                         Ute Malina Rößner



"Die Sprache erzeugt Probleme. Die Sprache ist immer dualistisch, sie gehört immer zu dieser irdischen Welt. Die Sprache gehört zur Unwissenheit."S.48

 

Osho
aus "Der Vogel im Wind"

 


"Eine der größten Schwachstellen bei der Wahrnehmung von Energie besteht darin, daß man sich fast ausschließlich auf sich selbst konzentriert und sich zu sehr in den Mittelpunkt seiner Lebenssituation rückt." S.67

 

Sanayana Roman
aus "Sich den höheren Energien öffnen"

 


"Tatsache ist, dass die Wissenschaft heutzutage wahrscheinlich weniger als 10 % dessen versteht, was unser Gehirn und unser Geist vollbringen." S.24

"Pete A. Sanders
aus "Das Handbuch übersinnlicher Wahrnehmung"

 

"Sie verfügen über ein sogenanntes "inneres Auge". Dieses innere Auge werden Sie beim Erfühlen von Energien verwenden." S.25

 

Sanayana Roman
aus "Sich den höheren Energien öffnen"

 

 

"Auf höheren Bewusstseinsebenen können Sie subtile Energien deutlicher spüren. Sie werden lernen, die feinstofflichen Schwingungen anderer Dimensionen und Lebensformen und die Auren anderer Menschen zu fühlen und zu spüren, ja sogar zu sehen." S.31

 

Sanayya Roman
aus "Zum höheren Selbst erwachen"

 


 

 

 

zurück